Fast drei Viertel der Deutschen würde sich ein alternativ angetriebenes Auto kaufen. Allerdings muss eine wichtige Bedingung erfüllt sein.

Bei gleichem Kaufpreis würden sich 72 Prozent der Deutschen für ein Auto mit alternativem Antrieb entscheiden. Damit setzt sich, einer Umfrage der Deutschen Energieagentur (dena) zufolge, der positive Trend der Vorjahre auch 2019 fort. 2017 hätten lediglich 50 Prozent der Autokäufer einen E-, Hybrid oder Gas-Pkw gewählt.

Auf die Frage nach dem bevorzugten alternativen Antrieb wählte ein Drittel aller Befragten das Wasserstoffauto, 17 Prozent würden sich für ein Batterie-Elektroauto entscheiden. Einen Benziner bevorzugen 13 Prozent, einen Diesel 8 Prozent. Die Umfrage zeigte allerdings auch Wissensdefizite über alternative Antriebe auf: So schätzten lediglich 52 Prozent der Befragten ihr Wissen über E-Autos als „eher gut“ ein. Beim Verbrennungsmotor halten sich hingegen 78 Prozent für informiert.