Die Neuwagen-Kauflust der Deutschen schwächt sich im kommenden Jahr ab.

Die Neuwagennachfrage in Deutschland wird 2020 sinken. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe rechnet mit 3,26 Millionen Pkw-Neuzulassungen und einem Rückgang um 9,2 Prozent. Die Interessenvertreter von Handel und Werkstätten schließen sich damit den pessimistischen Prognosen der Autoherstellerverbände VDA und VDIK an, die ebenfalls mit einem rückläufigen Markt rechnen. Der von deutschen Marken dominierte VDA geht von einem Minus um vier Prozent auf 3,43 Millionen Neuwagen aus, der Importeurs-Verband VDIK von 3,35 Millionen Pkw. 2018 dürfte die Zahl der neuen Pkw auf deutschen Straßen Ende Dezember bei rund 3,57 Millionen liegen.