Nissan will seine Fertigungseinrichtungen modernisieren. Zunächst investiert der Automobilhersteller rund 33 Milliarden Yen (ca. 275 Millionen Euro) in das japanische Werk Tochigi. Ziel ist eine flexiblere, effizientere und umweltschonendere Produktion sowie eine noch stärkere Ausrichtung auf die Elektromobilität. Nach Abschluss der Arbeiten im Jahr 2020 werden die Technologien weltweit in den Nissan-Werken eingeführt.