Wayne Griffiths

Wayne Griffiths (geboren 1966 in Dukinfield, Großbritannien) wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden von CUPRA ernannt. Griffiths übernimmt diese neue Position zusätzlich zu seinem Amt als SEAT Vorstand für Vertrieb und Marketing und als CEO der Performance-Marke CUPRA.

Der CUPRA Aufsichtsrat wird komplettiert durch Carsten Isensee, den amtierenden SEAT Vorstandsvorsitzenden und SEAT Vorstand für Finanzen und IT, sowie Axel Andorff, SEAT Vorstand für Forschung und Entwicklung und Luis Comas, SEAT Vorstand für Recht und Governance.

Griffiths übernimmt die Geschicke der jungen Marke in einer ganz besonderen Phase, die mit der Eröffnung des neuen Firmensitzes, der CUPRA Garage, und der Ankündigung einer Produktoffensive eingeleitet wird. Nach der Vorstellung der Modellfamilie des ersten CUPRA Leon, sowohl in der Straßen- als auch der Rennversion, steht nun die Enthüllung der Serienversion des CUPRA Formentor unmittelbar bevor.

Eine erfolgreiche Karriere im Volkswagen Konzern

Die Karriere von Griffiths ist eng mit dem Volkswagen Konzern verbunden und nahm 1989 bei der Audi AG in Ingolstadt ihren Anfang. Nach einem zweijährigen Zwischenstopp bei SEAT von 1991 bis 1993 kehrte Griffiths zunächst zu der deutschen Marke zurück, wo er mehrere Leitungsfunktionen im damals neu gegründeten Vorstandsbereich Vertrieb und Marketing in verschiedenen Märkten innehatte. 2016 wurde er dann zum SEAT Vorstand für Vertrieb und Marketing ernannt, im Januar 2019 übernahm er zusätzlich die Position als CUPRA CEO.