In Sachen Fahrzeugbeleuchtung existieren weltweit zahlreiche unterschiedliche Regelungen. Ein neuer Scheinwerfer von Hella soll nun allen gerecht werden.

Der westfälische Zulieferer Hella hat einen „Welt-Scheinwerfer“ für Autos entwickelt. Dank anpassbarer Lichtsteuerungs-Software ersetzt das nun vorgestellte Modul bis zu zwölf unterschiedliche, länderspezifische Scheinwerfer-Varianten. Das soll die Komplexität bei Autoentwicklung und -herstellung für unterschiedliche Märkte reduzieren.

Weltweit existieren unterschiedliche Standards für Scheinwerfer, die unter anderem die Lichtverteilung betreffen. Diese muss beispielsweise für Autos mit Links- und Rechtslenker unterschiedlich angepasst werden. Der Hella-Scheinwerfer arbeitet zu diesem Zweck mit LED-Technik und kann jeden Lichtpixel einzeln steuern. Die Serienfertigung für einen nicht genannten Automobilhersteller soll Mitte des Jahres starten.